Spieltage in Wesel und Büttgen

Monthly Archives: April 2017

Spieltage in Wesel und Büttgen

An diesem Wochenende stehen für die erste und zweite Mannschaft erneut Ligaspieltage auf den Plan.
 
Die erste Mannschaft hat ein Heimspiel auf der Anlage in Wesel. Ziel ist natürlich, den Heimvorteil zu nutzen und als Sieger aus dem Spieltag hervorgehen. Das würde auch bedeuteten, wieder näher an den Spitzenreiter HMC Büttgen zu rücken.
 
Da sich unsere Anlage dadurch auszeichnet, dass man sehr gute Ergebnisse erzielen kann, ist das Unterfangen nicht so einfach. Folgende Spieler treten die Mission Heimsieg an:
 
– Mikael Kurzweg
– Christian Zielaff
– Michael Born
– Tobias Montberg
– Noah Seifert
– Marc Wisnewski
– Markus Büdenbender
– Tim Blöcker
 
Unsere zweite Mannschaft bestreitet ihren zweiten Spieltag auf der Miniaturanlage vom HMC Büttgen. Die Trainingsergebnisse waren nicht so prickelnd und es muss eine Steigerung her, um den Spieltag erfolgreich zu gestalten. Einen Favoriten gibt es auf der Anlage nicht, so hat sich die Mannschaft von Dormagen-Brechten III mit Spielern aus der ersten und zweiten Mannschaft verstärkt. Es wird also einen heißen Fight geben. Am Ende des Spieltages will man weiterhin die Tabellenführung behalten. Erstmalig steht Colin Seifert in der Mannschaft, da er im Training überzeugen konnte. Mit folgender Besetzung tritt die zweite Mannschaft an:
 
– Oliver Rathjens
– Colin Seifert
– Dölfi Schilling
– Waldemar Neuwirth
– Stefan Seifert
– Marco Bettger
 
Wir wünschen unseren Mannschaften viel Erfolg und Gut schlag.
 
Unsere dritte Mannschaft hatte bereits am vergangenen Wochenende ihren zweiten Spieltag. Leider lief es auf der anspruchsvollen Anlage in Marl nicht optimal. Am Ende erlangte man nur den vierten Platz, dass allerdings nur mit sieben Schlag Rückstand. Schade, es war mehr drin gewesen.

2. Pingvin Nachschlagturnier in Wesel gewinnen Adolf Schilling und Marco Bettger

(STS) Am Karsamstag fand die zweite Auflage des Pingvinnachschlagturnieres statt. Insgesamt 22 Teams wollten einen der begehrten Preise gewinnen. Neben den Geldpreisen für die sechs Erstplatzierten, gab es zusätzlich Ballpreise. Diese wurden für zufällig ausgesuchten Platzierungen festgelegt. Zusätzlich gab es noch einen Lucky Loser-Preis in Höhe des Startgeldes. Diesen Preis wurde unter allen Teilnehmern ausgelost, die weder einen Geld- oder Ballpreis gewinnen konnte.

 

Leider stand der Turnierstart unter keinem gutem Stern. Es regnete bereits s eit dem frühen Morgen, so dass nicht pünktlich um 09.00 Uhr gestartet werden konnte. Nach gut 45-minütiger Verspätung ging die Teilnehmer an den Start. Gerade ein wenig warm gespielt, folgte die nächste Regenunterbrechung. Ab 11.45 Uhr sollte es aber weitergehen und das Wetter wurde immer schöner.

 

Durch die feuchten Bedingungen war es für die ersten Gruppen schwierig, gute Ergebnisse zu erzielen. Gerade an Bahnen, die mit Hilfe der Bande gespielt werden, stellte sich die Frage, ob man bei den Verhältnissen eine gute Chance hat, das Ergebnis des Partners zu verbessern. Für die hinteren Startgruppen waren die Bedingungen erheblich besser.

 

Nach den ersten Runden konnten sich die Vorjahressieger Sebastian Heine / Dennis Kapke wieder an die Spitze setzen. Ab der vierten Runde wurden sie durch die Weselaner Marco Bettger und Adolf Schilling an der Spitze abgelöst. In dem spannenden Spitzenkampf konnten sich bis zum Schluss noch die Paarungen Wisnewski / Blöcker, Wehne / Ahrens und Belz / Seidler eingreifen. Die letzten sechs Bahnen entschieden dann über den Gesamtsieg, jeder Fehler wurde gnadenlos bestraft. Am Ende konnten sich Marco und Dölfi durchsetzen. Dank einer starken Schlussrunde konnte das Team Marc Wisnewski und Tim Blöcker vor den Vorjahressiegern Sebastian Heine und Dennis Kapke den zweiten Platz sichern. Nach einer furiosen Aufholjagd erreichten die Büttgener Ingo Ahrens und Helmut Wehner den vierten Platz.

 

Über weitere Geldpreise konnten sich die Paarungen Ralf Belz / Frank Seidler und Jörg Wössner / Markus Patzelt freuen.

 

Ballpreise erhielten für

Platz 07 Michael Dickes / Jörg Krane

Platz 08 Tobias Montberg / Noah Seifert

Platz 11 Oliver Rathjens / Waldemar Neuwirth

Platz 18 Thomas Guney / Florian Guney

Platz 21 Jürgen Schröder und Monika Nocon

 

Am Ende wurde noch der Lucky Loser ermittelt. Den Geldpreis erhielten Andreas Leidlein und Uwe Andrejewski.

 

Herzlichen Glückwunsch den Siegern und allen, die einen Preis gewinnen konnten.

 

Alle Beteiligten hatten wieder viel Spaß an unserem Turnier und der MSC Wesel hofft, im nächsten Jahr wieder viele bei der dritten Auflage begrüßen zu können. Vielen Dank noch an unseren Sponsor Pingvin Minigolf, der wieder die Ballpreise zur Verfügung gestellt hat.

17966410_1294245024005074_6182354423522700562_o Bild001

Weitere Fotos findet Ihr unter unserer Facebookseite

1.Mannschaft mit Platz 3 zum Saisonauftakt

Nach langer Winterpause starteten die Minigolfer der 1. Mannschaft des 1. MSC Wesel in die neue Saison der 2. Minigolf-Bundesliga. Spielort war der nicht ganz so einfach zu spielende Miniaturgolfplatz in Kaarst-Büttgen.
Gut vorbereitet durch mehrere Trainingseinheiten fand die Mannschaft nicht gut ins Turnier und belegte nach Runde 1 den 4. Platz. Nur die ersatzgeschwächte Mannschaft aus Göttingen reihte sich hinter Ihnen ein. An Position 1 und 2 starteten die positiv aufspielenden Teams aus Kerpen und Büttgen, gefolgt von der Mannschaft aus Neheim-Hüsten.
Durch eine Leistungssteigerung in Runde 2 und eine eher schlechtere Runde des Teams aus Neheim sollte es einen Wechsel der Positionen 3 und 4 geben. Vorne spielte die Mannschaft aus Kerpen weiterhin gut und baute den Vorsprung auf 4 Schläge auf die Büttgener Heimmannschaft aus. Ganz klar Letzter, bei diesem Turnier nicht konkurrenzfähig, blieb auch bis zum Schluss der 1. MGC Göttingen.
Mit einer sehr guten Mannschaftsrunde wechselte die Führung nach Runde 3 zur Heimmannschaft. Allerdings mit nur einem Schlag Vorsprung auf Kerpen. Hier schien schon eine kleine Vorentscheidung für die Plätze 1 und 2 gefallen zu sein, da unser Team mit sieben Schlägen und weiteren 12 Schlägen dahinter die Mannschaft aus Neheim auf den Plätzen folgte.
Mit viel Willen und Teamgeist sollten sich die Mannen aus Wesel Schlag für Schlag an die Kerpener Mannschaft heran kämpfen. Durch das Streichersystem war es nicht immer ganz übersichtlich wer von beiden Mannschaften jetzt die Nase vorn hatte. Am Ende reichte es nicht ganz und man musste sich mit 2 Schlägen den Kerpenern geschlagen geben. Den Tagessieg errang dann relativ souverän die Heimmannschaft aus Büttgen.
Trotz des doch nicht unbedingt glücklichen Ausgangs muss man sehr viel Positives aus diesem ersten Turnier in dieser Zusammensetzung ziehen. Teamstärkende Maßnahmen haben zur Folge, dass sie auch als solches aufgetreten ist. Die Integration der neuen Mannschaftsmitglieder hat super geklappt. Nicht enttäuscht über die Position, sondern stolz, fokussiert und zukunftsorientiert zu sein, macht Lust auf mehr. Wir werden im Heimspiel wieder alles geben und mit diesem Teamspirit auch erfolgreich sein. Versprochen!
Einzelergebnisse der Weseler: Zielaff 95 Schläge, Wisnewski 102, Montberg 95, Seifert 98,
Blöcker 92, Kurzweg 99, Born 98 und Büdenbender 92 Schläge
Ergebnisse findet man unter  http://www.minigolfsport.de

Spitzenreiter! – Spitzenreiter! Hey

Am ersten Sonntag im April fand das erste Meisterschaftsspiel in der Landesliga 1 in Paffendorf statt. Für fast alle, außer unserem Waldi, der früher am Niederrhein sein Unwesen trieb und das Minigolfspielen erlernte, war die Anlage in Paffendorf unbekannt. So gab es hier auch sehr seltene Bahnen zu bestaunen, wie zum Beispiel die Pötterschanze und die liegende Acht.
Daher fand das erste Training bereits vor drei Wochen statt. Trotz des hohen Trainingsaufwandes starteten wir bei noch feuchten Wetter, welches sich auch auf die Bahnen niederschlug, mehr als träge (das scheint bei uns zur Tradition zu werden) in das Turnier. Mit einer roten Anfangsrunde von 129 Schlag war man nicht zufrieden. Glücklicherweise starteten alle anderen Mannschaften ebenfalls mehr schlecht als Recht ins Turnier. Der Gastgeber aus Paffendorf startete gar schlechter mit 133 Schlag und Dormagen-Brechten III 134 Schlag. HMC Büttgen III und die Sportfreunde von Blau-Gold Essen übernahmen mit je 127 Schlag nach Runde 1 die Tabellenspitze.
In der zweiten Runde lief es dann wesentlich besser für uns. In die Wertung kamen vier Runden mit je 24 Schlag von Waldi, Micha, Dölfi und Marco, sowie eine hervorragende Runde von Stefan mit 21 Schlag. Insgesamt erzielte man ein hervorragendes Ergebnis von 117 Schlag und man setzte sich an die Spitze. Lediglich Dormagen-Brechten III toppte die Runde mit insgesamt 115 Schlag und blieb uns auf den Fersen. Alle anderen Mannschaften ließen auch in der zweiten Runde Federn und waren bereits etwas abgeschlagen.
In der dritten Runde erwischte unser Startspieler Waldi eine schlechte Runde. Auch Michael konnte mit einer 29 nicht für eine gewisse Beruhigung der hinteren Spieler sorgen. Aber da zeigte sich, dass wir ein sehr gutes Team sind und jeder sofort in die Bresche für den anderen springt. Insbesondere die sehr guten Runden von Marco und Stefan mit je 21 Schlag sorgten dafür, dass man Dormagen-Brechten III einen weiteren Schlag abnehmen konnten. Der Vorsprung war aber mit vier Schlag nicht sonderlich groß. Paffendorf konnte mit seiner besten Runde den Rückstand auf zehn Schlag verkürzen. Um den Tagessieg konnten HMC Büttgen III und Blau-Gold Essen nicht mehr mitkämpfen, zu groß war der Rückstand
Mit dem Bewusstsein, dass der Vorsprung schnell schmelzen kann, startete man in Runde 4. Direkt am Anfang wurde klar, dass es eine enge Kiste werden würde. Gott sei Dank konnten die Dormagener nach drei Spielern den Rückstand nicht verkürzen. Er wurde gar größer und Essen schickte sich an, die Dormagener noch zu verdrängen. Die Heimmannschaft aus Paffendorf konnte zwar schnell den Rückstand auf Dormagen verringern und sich sogar noch auf den zweiten Platz vorschieben, aber für Platz 1 reichte es nicht mehr. Hierzu fehlten am Ende neun Schläge.
Mit insgesamt 494 Schlägen gewannen wir am Ende den ersten Spieltag und konnten so den ersten Platz in der Landesliga 1 erreichen. Hinter Paffendorf konnte Dormagen-Brechten III mit 507 Schlag knapp vor Essen den dritten Platz verteidigen, mit nur einem Schlag Vorsprung. HMC Büttgen III erreichte abgeschlagen mit 529 Schlag den letzten Platz.
Die beste Einzelrunde mit 20 Schlag und das beste Turnierergebnis 89 Schlägen erzielte Nico Kücükalemdar aus Paffendorf. Herzlichen Glückwunsch dazu.
Natürlich wollen wir unsere Einzelspieler nicht vergessen. Holger (112 Schlag), Manuela (119 Schlag), Peter (118) Schlag spielten auch gut. Überraschend war das Ergebnis von Fabian mit insgesamt 106 Schlägen. Gerade die ersten beiden Runden mit je 24 Schlägen waren sehr vielversprechend, wenn man bedenkt, dass es sein erstes Turnier auf Eternit auf vier Runden war. Weiter so! Vergessen wollen wir natürlich nicht unseren Colin und Calli. Colin drückte von zu Hause aus die Daumen. Der Arzt stellte, nach seiner Aussage, eine krasse Infektion fest. Calli war zwar mit einem Bänderriss ebenfalls außer Gefecht gesetzt, unterstützte uns aber als Betreuer. Vielen Dank!
Der nächste Spieltag findet bereits am letzten Aprilwochenende in Büttgen statt. Auch hier ist für viele die Anlage nicht bekannt. Unser Ziel aber ist klar, wir wollen unseren ersten Tabellenplatz verteidigen, am besten den Vorsprung noch ausbauen.
Ergebnisse zum Nachlesen findet Ihr unter:
http://ba.minigolfsport.de/turnier1102s/result.htm#t4
Bedanken möchten wir uns bei den Gastgebern aus Paffendorf. Die Anlage ist wirklich sehr schön gelegen und für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt. Wir fühlten uns bei so tollen Gastgebern rundum Wohl.

Cookie-Einstellung

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität zu bieten. Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: DATENSCHUTZERKLÄRUNG. IMPRESSUM

Zurück