1. MSC WESEL

NEUIGKEITEN:

Westdeutsche Meisterschaft in Wesel

(or) Am letzten Wochenende fand in Wesel die Westdeutsche Meisterschaft der Abteilung 1 auf dem wunderschönen Platz an der Weseler Rheinpromenade statt. Leider das letzte offizielle Turnier auf dieser Anlage, da wir wegen des Kombibad-Neubaus den Standort Ende September räumen müssen.

An dieser Stelle möchten wir zunächst den Sportfreunden vom VfM Bottrop recht herzlich danken, denn diese haben in diesem Jahr auf die Ausrichtung der WDM verzichtet, damit wir auf unserem Platz noch eine WDM durchführen können. Die WDM in Bottrop findet dann im Jahr 2022 statt.

Aufgrund einer geänderten General-Ausschreibung dauert der Wettkampf der Senioren-Mannschaften anstatt 6 Runden nur noch 4 Runden an, das heißt die Entscheidung fiel schon am ersten Wettkampftag. Wie zuvor prognostiziert gab es einen heißen Kampf zwischen Bottrop 1 und Wesel 1. Am Ende konnten wir uns mit 7 Schlägen Vorsprung durchsetzen, wir spielten in der Besetzung Ralf Knippschild, Thomas Barke, Oliver Rathjens und Marco Bettger.

In den 6 Einzelkategorien fielen die Entscheidungen am Sonntag nach 8 Runden: Bei den Damen sicherte sich Michi Krane vom MSK Neheim Hüsten souverän den Titel und hatte am Ende 28 Schlag Vorsprung auf Platz 2.

In der Herrenkategorie war das Starterfeld sehr gut besetzt, denn gleich 3 Bundeligaspieler vom MGC Dormagen-Brechten traten an. Am Ende war Sebastian „Brezel“ Heine, der bis 2015 in Wesel spielte, der mit Abstand überragende Akteur – er spielte einen unglaublichen Schnitt von 23,5 Schlägen pro Runden und pulveresierte den im Jahr 2013 aufgestellte Bahnrekord über 8 Runden deutlich mit 12 Schlägen. Sebastian machte an dem Wochenende auf 8 Runden insgesamt unfassbare 104 Asse. Hervorzuheben ist auch die Leistung von André Appelmann vom 1. MGC Epe – lange konnte er mit Sebastian mithalten und wurde mit einem Schnitt von 24,3 Schlägen sehr guter zweiter – auch André unterbot den bestehenden Bahnrekord über 8 Runden um 6 Schlag – unseren herzlichen Glückwunsch dazu.

Bei den Seniorinnen 2 lag am ersten Tag Rotraud Kirstein nach dem ersten Tag souverän in Führung, leider erwischte sie am Sonntag einen rabenschwarzen Tag und fiel auf Platz 3 zurück. Die Gunst der Stunde nutzte Sigrid Eilert vom VfM Bottrop und erspielte sich mit einer sehr guten Leitung am Sonntag den Titel.

Die Kategorie Senioren 2 stellte mit 28 Teilnehmern die größte Kategorie, hier war im Vorfeld kein wirklicher Favorit auszumachen und die Führung wechselte nach fast jeder Runde. Am Ende konnte sich Rolf Meyer vom VfM Bottrop durchsetzen. Es siegte mit 3 Schlägen vor dem „Heimspieler“ Ralf Knippschild.

In der Kategorie Seniorinnen 1 lag am ersten Tag die ehemalige Weselerin Manuela Aust (BSC Ennepetal) in Front – leider konnte sie am zweiten Tag die hervorragende Leistung nicht bestätigen und fiel auf den dritten Platz zurück. Es setzte sich am Ende dann doch die Favoritin und Kaderspielerin Ellen Galleinus vom MSC Herscheid durch.

Sehr spannend war auch die Entscheidung in der Senioren 1 Kategorie. Lokalmatador Marco Bettger vom 1. MSC Wesel spielte sehr konstant und gut und lag die meiste Zeit auf dem ersten Platz. Diesen konnte er auch bis zum Ende verteidigen und holte sich nach 2017 zum zweiten Mal den Titel Westdeutscher Meister auf der Heimanlage in Wesel. Auf dem hervorragenden zweiten Platz landete Wesel Neuzugang Thomas Barke.

Wir gratulieren noch einmal allen Siegern und Platzierten.
Vielen Dank auch an die Abt. 1 Sportwartin Petra Gransee, die sowohl im Vorfeld als auch vor Ort für einen reibungslosen Ablauf der WDM sorgte.

Abschließend bleibt zu sagen, dass dieses Turnier allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht hat und unter dem vorgegebenen Hygiene-Konzept ohne Komplikationen durchgeführt werden konnte.

Zwei Weseler für Länderkampf nominiert


(MBu) Vom 10.08. bis 14.08.2021 findet auf der Filzgolfanlage in Wanne-Eickel ein Länderkampf zwischen den vier Nationen Österreich, Niederlande, Schweiz und Deutschland statt.
Hierfür wurden die beiden aktuellen Weseler Nationalkaderspieler Ralf Knippschild und Markus Büdenbender vom Seniorenbundetrainer nominiert. Für unseren Knippi die erste offizielle Maßnahme im Nationaldress. Büdi durfte dieses Erlebnis schon einmal in früheren Jahren in der allgemeinen Klasse erleben. Aber im Seniorenbereich auch für Ihn die erste Nominierung.
Außerdem dabei sein wird der gerade erst präsentierte Neuzugang Tim Clasen.
Dieser Länderkampf gilt als Vorbereitung für die hoffentlich anstehende, aber leider coronabedingt schon zweimal verschobene, Weltmeisterschaft an gleichem Ort im Jahre 2022.
Gut Schlag und herzlichen Glückwunsch hierzu.

Europameister nächster Neuzugang


(OR)In der letzten Woche konnten wir bereits Tristan und Lennart als Neuzugänge für die nächste Saison vermelden, heute möchten wir unseren letzten Neuzugang für die kommende Saison verkünden: Kein Geringerer als der legendäre Tim Clasen wird in der nächsten Saison die Farben des 1. MSC Wesel tragen.

Tim wurde 1970 im hohen Norden geboren und startete 1984 seine Karriere beim 1. BGC Schleswig, über die Stationen Preetzer TSV, Tempelhofer MV hatte er seine erfolgreichste Zeit beim MGC Dortmund Brechten. So konnte er zum Beispiel 1996 und 1999 den DM Titel der Abt. 2 gewinnen, wurde 1999 Mannschaftsweltmeister und Vizeweltmeister im Einzel. Im Jahr 2000 kam der Mannschaftseuropameister-Titel dazu.

Es folgte eine längere Pause bis Tim vor ein paar Jahren beim 1. BGC Wolfsburg wieder aktiv in das Turniergeschehen eingriff und das Sammeln von Titel nahtlos fortsetzte. So wurde er 2016 und 2018 Vize Europameister mit der Seniorenmannschaft. Noch besser lief es im Jahr 2019, wo Tim sowohl im Einzel als auch mit der Seniorenmannschaft den Europameistertitel im italienischen Predazzo holte.

Tim spielt einen Nifo-Schläger, mit dem er sensationelle Bestleistungen spielte, unter anderem eine 75 auf 4 Runden Eternit.

Im nächsten Jahr möchte Tim den Mannschaftsweltmeistertitel der Senioren bei der WM in Wanne-Eickel holen, aber auch mit der Weseler Seniorenmannschaft will er bei den kommenden Deutschen Meisterschaften ins Titelrennen eingreifen. Darüber hinaus möchte er seine jahrelange Erfahrung weitergeben und unsere Spieler weiterentwickeln.

Wir sind sehr froh, dass Tim sich für den 1. MSC Wesel entscheiden hat und wir freuen uns sehr auf viele erfolgreiche und gemeinsame Jahre.

Enden möchten wir mit Tims Motto: You only lose when you stop fighting

Kurpark Cup Hamm

(or) Am letzten Wochenende fand in Hamm der Kurpark-Cup 2021 auf der sehr anspruchsvollen Großcobi-Anlage statt. Der 1. MSC Wesel stellte mit Thomas Barke und Oliver Rathjens zwei Teilnehmer.

Thomas und Oliver spielten beide am 11.07.21 bei recht guten äußeren Bedingungen, Thomas brauchte für die 3 Runden 111 Schläge und erreichte damit in der Kategorie Senioren 1 den 4. Platz. Oliver braucht einen Schlag weniger (110 Schlag) und musste mit dem Lokal-Matador Markus Kuntermann um den 2. Platz ins Stechen. Hier siegte Oliver mit einer 2 an der Bahn 3 und wurde somit zweiter. Die Kategorie gewann Ingo Arens vom SGC Hagen mit sehr guten 107 Schlag.

In der Kategorie Herren gab es einen sehr engen Zweikampf an der Spitze – Matze Tomkowitz vom heimischen Cobigolf-Verein Hamm spielte hervorragende 102 Schlag – in den meisten Fällen hätte dies zum souveränen Turniersieg gereicht, doch Nationalspieler Silvio Krauss vom 1. MGC Mainz war an diesem Tag nicht zu schlagen und setzte das Tagesbestergebnis mit sensationellen 100 Schlag. Unser allerherzlichsten Glückwunsch dazu.

Weitere Kategorien-Sieger:

SW1: Steffi Schnickmann – CGV Hamm – 116 Schlag

JM: Jan Peithmann – CGC Blau-Gold-Essen – 110 Schlag

Damen: Steffi Tomkowitz – CGV Hamm – 109 Schlag

SM2: Johannes Vosschulte – CGV Hamm – -113 Schlag

Mannschaften: CGV Hamm 1

Paarwertung: Silvio Kraus / Tim Blöcker – 208 Schlag

 

Wir möchten uns noch beim CGV Hamm für die hervorragende Ausrichtung des Turniers bedanken. Sowohl die Organisation als auch die Verpflegung waren absolut top. Wir kommen gerne wieder – ein paar Spieler von uns schon in 3 Wochen zum 12-Stunden Teamgolf-Turnier an gleicher Stelle.

Brechten Open 2021

(MBu) Beim obligatorisch gut besetzen Turnier des MGC Dormagen-Brechten am 10. und 11.Juli spielte Markus Büdenbender als einziger Teilnehmer des 1.MSC Wesel in der Seniorenklasse 1 ein gutes Turnier und belegte mit 83 Schlag den dritten Platz hinter Lokalmatador und A-Kader Nationalspieler Michael Neuland (80 Schlag), sowie Brechtens Holländischen Nationalspieler Alex Jasper (82 Schlag). Wie gut dieses Ergebnis einzuschätzen ist, zeigt das diese drei Ergebnisse auch die besten des Turniers waren. Einzig die A-Kader Spielerin Jasmin Bothmann spielte auch eine 83.
Insgesamt nahmen hier 15 nationale und internationale Kaderspieler teil.

Weitere Siegerergebnisse:

Jugend männlich:                  C.Seifert (Brechten)                      109 Schläge

                                                J-M Stief (Lüdenscheid)                109 Schläge

Damen:                                    J.Bothmann (Göttingen)              83 Schläge

Herren:                                    P.Bothmann (Brechten)                86 Schläge

                                                  R.Hettrich (Brechten)                   86 Schläge

Senioren I weibl                      A.von dem Knesebeck (Göt)      94 Schläge

Senioren II weibl                     S.Romberg (Möchengladb)         96 Schläge

Senioren I männl                    M.Neuland (Brechten)                 80 Schläge

Senioren II männl                   N.Ring                                          87 Schläge

Paarwertung                           Neuland, Kube                             169 Schläge

                                                 Bothmann, Bothmann                169 Schläge

Mannschaften                         Brechten                                       337 Schläge

Ausblick Saison 2022 1.Mannschaft – Wir begrüßen zwei Neuzugänge


(or) Nachdem wir im letzten Jahr in der 1. Mannschaft bedauerlicherweise mehrere Abgänge hatten, wäre die Saison 2021 für uns eine Übergangssaison gewesen – aus bekanntlichen Gründen wurde diese Saison ja leider nicht gespielt. Nun schauen wir nach vorne und können euch heute unsere beiden Neuzugänge für die Saison 2022 präsentieren.

Vom 1. BGC Wolfsburg wechselt Lennart Großmann zu uns. Lennart ist 25 Jahre alt und spielt seit 2010 Minigolf. Er begann seine Minigolfkarriere beim 1. BGC Celle und setzte diese später beim 1. MGC Göttingen fort. Lennart spielt einen Nifo Schläger und sein größter Erfolg war der Gewinn der Einzelkonkurrenz beim JLP/U23 Wettkampf 2019 in Rheinau-Freistetten / Ohlsbach, wo er sich gegen 58 weitere namhafte Teilnehmer durchsetzen konnte.

Lennart ist ein sehr guter Allrounder, auf Eternit fühlt er sich besonders wohl, hier ist sein Bestergebnis 79 Schläge auf 4 Runden. Wir heißen Lennart sehr herzlich Willkommen beim 1. MSC Wesel und freuen uns auf viele erfolgreiche

Neben Lennart können wir auch Tristan Kleiner als Neuzugang vermelden. Auch Tristan wechselt vom 1. BGC Wolfsburg zu uns an den Niederrhein. Tristan ist 22 Jahre alt und hat vor 11 Jahren beim 1. BGC Celle mit dem Minigolfen angefangen.

Seinen ersten großen Erfolg konnte Tristan bereits 2011 mit dem Gewinn der Deutschen Schüler Mannschaftsmeisterschaft erreichen. Bisheriger Höhepunkt seiner Karriere ist der Team-Weltmeistertitel 2016 in Bischofshofen / Österreich.

Tristan spielt einen Benny-Schläger und hat damit schon viele Top-Ergebnisse gespielt. Besonders hervorzuheben ist eine 78 auf 4 Runden Eternit. Wir freuen uns sehr mit Tristan einen jungen und sehr team-orientierten Spieler in unserem Kader begrüßen zu dürfen.


WDM Abt.1 in Wesel

(or) Wir haben heute die gute Nachricht von der Stadt Wesel bekommen, dass die WDM Abt. 1 wie geplant am 24./25. Juli 2021 stattfinden kann. Das vom NBV und dem Verein erarbeitete Hygiene-Konzept wurde vom Ordnungsamt akzeptiert.

Diese Zusage ist natürlich abhängig vom aktuellen pandemischen Geschehen und vorbehaltlich einer bald kommenden aktualisierten CoronaSchVO in NRW.

Wir sind bereit euch eine tolle WDM zu bereiten – am Freitag den 23.07 ist der Platz nur für die Teilnehmer reserviert, ansonsten dürft ihr natürlich auch jederzeit zum Training kommen, denn der Platz ist nicht verschlossen.

Breminho-Cup 2021

(or) Am 26.06.2021 fand der jährliche Breminho Cup auf der Sterngolfanlage in Gevelsberg statt – das Turnier sollte eigentlich Pfingst-Samstag stattfinden, wurde aufgrund der schlechten Wetter-Prognose damals aber auf Ende Juni verschoben.

Wie in jedem Jahr hat Bernd Bremer sich leidenschaftlich für sein Turnier eingesetzt und konnte unter den aktuellen Möglichkeiten ein herausragendes Turnier durchführen. Aufgrund von Corona-Auflagen gab es zwei Startgruppen mit jeweils 36 Teilnehmern und das Turnier wurde in einem Massenstart durchgeführt um Ansammlungen von Teilnehmern zu vermeiden.

Der MSC Wesel stellte 4 Teilnehmer – Markus Büdenbender konnte mit 97 Schlägen auf 4 Runden die Kategorie SM1 für sich entscheiden. In dieser Kategorie wurde Oliver Rathjens mit 102 Schlag Vierter. Sein erstes Turnier für dem MSC Wesel bestritt Neuzugang Thomas Barke – er konnte mit 112 Schlag Platz 17 erreichen.

Die 97 Schlag von Markus waren kurzeitig Bahnrekord, wurden aber in der Vormittagsgruppe noch von Julian Hensel aus Ennepetal um einen Schlag unterboten. Julian gewann mit diesem hervorragenden Ergebnis die Kategorie Herren.

Ralf Knippschild trat in der Nachmittagsgruppe in der Kategorie SM2 an – er spielte konstant gut und auch er brauchte lediglich 97 Schläge. Dies reichte aber nicht zum Sieg – Sterngolf-Legende Manfred Loewe vom BSC Ennepetal spielte sich in einen Rausch und stellte einen unfassbaren neuen Bahnrekord mit 93 Schlägen auf. Unser allerherzlichsten Glückwunsch dazu.

Mit sehr guten 103 Schlag gewann Alexandra Wilhelms vom BSC Ennepetal die Kategorie Damen, bei den Jugendlichen siegte Dominic Urban vom MGS AS Witten mit 110 Schlag.

Unser großer Dank geht an Bernd Bremer für die Ausrichtung dieses Turniers und an die fleißigen Helfer vom BSC Ennepetal für einen tollen Turnierablauf mitsamt Verpflegung.

Dieses Turnier war ein sehr gutes Beispiel, wie unter aktuellen Auflagen unser Sport weitergehen kann!

Jahreshauptversammlung 2020

(or) Am vergangenen Freitag, 25.06.2021, fand die jährliche Jahreshauptversammlung des 1. MSC Wesel statt. Die Versammlung wurde corona-konform im Außenbereich der Minigolf-Anlage durchgeführt.

Aufgrund des Neubaus eines Kombibades wird unsere Anlage wahrscheinlich noch in diesem Jahr abgerissen, die Stadt Wesel hat uns allerdings zugesagt, dass wir eine neue Beton-Anlage bekommen, hier haben die ersten Vorarbeiten am Auesee (circa 800 Meter vom alten Standort) bereits begonnen. Inzwischen haben wir die Information vom Bahnenbauer, dass die Arbeiten im Oktober beginnen sollen, wir sind optimistisch, dass wir im nächsten Jahr eine tolle Anlage mit einem wunderschönen Ambiente haben werden.

Die im Juli geplante Westdeutsche Meisterschaft wird wahrscheinlich stattfinden, hier steht der Verein im engen Austausch mit der Stadt Wesel und dem NBV – sobald finale Entscheidungen getroffen sind, werden wir diese veröffentlichen.

Die finanzielle Basis des Vereins zum 31.12.2020 ist solide, wir konnten die Umsatzeinbußen aufgrund Corona-Einschränkungen kompensieren.

Der Vorstand wurde ohne Gegenstimmen entlastet. Zunächst möchten wir unserem Beisitzer Öffentlichkeitsarbeit Stefan Seifert für seine sehr gute Arbeit danken. Darüber hinaus legte unser Geschäftsführer Gert Bork aus persönlichen Gründen sein Amt nieder und stand nicht zur Wiederwahl. Auch hier gilt unser herzlichen Dank Gert für seine langjährige, erfolgreiche Vorstandsarbeit. Gert ist seit über 50 Jahren im Verein und war davon 47 Jahre in einer ehrenamtlichen Funktion tätig.

Zum neuen Geschäftsführer wurde ohne Gegenstimmen Marco Bettger gewählt – wir freuen uns, dass Marco für dieses Amt zur Verfügung steht und wünschen ihm für dieses Amt alles erdenklich Gute. Das Amt des Sportwartes musste Marco dafür niederlegen, hier wurde Markus Büdenbender zum neuen Sportwart gewählt. Wieder im Vorstand ist Oliver Rathjens, er wurde zum Beisitzer Platzneubau gewählt. Die Aufgaben im Bereich Öffentlichkeitsarbeit werden auf die Vorstandsmitglieder aufgeteilt.

Wir sehen unserer Zukunft sehr optimistisch entgegen und werden hier in Zukunft regelmäßig über Neuigkeiten den neuen Platz betreffend berichten.

Besuch der Kinder- und Jugendfreizeit des Sportvereins in Ginderich-Wesel

In den Herbstferien durften wir den Kindern und Jugendlichen der Kinder- und Jugendfreizeit des Sportvereins in Ginderich-Wesel auf unserer Anlage begrüßen. Normalerweise stand in den Herbstferien eine Fahrt ins Allgäu auf dem Programm. Da aber in diesem Jahr nichts normal ist, entschloss sich die Leitung, die Herbstferien mit Freizeitaktivitäten rund um Wesel zu veranstalten. Dabei stand auch ein Besuch auf unserer Anlage auf dem Plan. Das Wetter spielte zum Glück mit und es blieb die ganze Zeit trocken.

Unter Einhaltung aller Corona-Regeln wurden den Kindern und Jugendlichen die Spielregeln erläutert und in Gruppe eingeteilt. Außerdem wurden Tipps und Tricks gegeben, damit der Ball so schnell wie möglich in das Ziel fand. Die Kinder hatten sichtlich Spaß und nahmen auch Fehlschläge gelassen hin.

Zum Abschluß gab es für alle Teilnehmer eine leckere Bratwurst im Brötchen, die unser Werner in gewohnter Art und Weise lecker zubereitet hatte.

Wir freuen uns auf einen Besuch im nächsten Jahr.