Spieltage in Wesel und Büttgen

ARTIKEL:

Spieltage in Wesel und Büttgen

An diesem Wochenende stehen für die erste und zweite Mannschaft erneut Ligaspieltage auf den Plan.
 
Die erste Mannschaft hat ein Heimspiel auf der Anlage in Wesel. Ziel ist natürlich, den Heimvorteil zu nutzen und als Sieger aus dem Spieltag hervorgehen. Das würde auch bedeuteten, wieder näher an den Spitzenreiter HMC Büttgen zu rücken.
 
Da sich unsere Anlage dadurch auszeichnet, dass man sehr gute Ergebnisse erzielen kann, ist das Unterfangen nicht so einfach. Folgende Spieler treten die Mission Heimsieg an:
 
– Mikael Kurzweg
– Christian Zielaff
– Michael Born
– Tobias Montberg
– Noah Seifert
– Marc Wisnewski
– Markus Büdenbender
– Tim Blöcker
 
Unsere zweite Mannschaft bestreitet ihren zweiten Spieltag auf der Miniaturanlage vom HMC Büttgen. Die Trainingsergebnisse waren nicht so prickelnd und es muss eine Steigerung her, um den Spieltag erfolgreich zu gestalten. Einen Favoriten gibt es auf der Anlage nicht, so hat sich die Mannschaft von Dormagen-Brechten III mit Spielern aus der ersten und zweiten Mannschaft verstärkt. Es wird also einen heißen Fight geben. Am Ende des Spieltages will man weiterhin die Tabellenführung behalten. Erstmalig steht Colin Seifert in der Mannschaft, da er im Training überzeugen konnte. Mit folgender Besetzung tritt die zweite Mannschaft an:
 
– Oliver Rathjens
– Colin Seifert
– Dölfi Schilling
– Waldemar Neuwirth
– Stefan Seifert
– Marco Bettger
 
Wir wünschen unseren Mannschaften viel Erfolg und Gut schlag.
 
Unsere dritte Mannschaft hatte bereits am vergangenen Wochenende ihren zweiten Spieltag. Leider lief es auf der anspruchsvollen Anlage in Marl nicht optimal. Am Ende erlangte man nur den vierten Platz, dass allerdings nur mit sieben Schlag Rückstand. Schade, es war mehr drin gewesen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*