2. Mannschaft Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey – Part Two

ARTIKEL:

2. Mannschaft Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey – Part Two

Auswärtssieg in Essen-Vogelheim – Übernahme der Tabellenführung

Der zweite Spieltag fand auf der Gobigolfanlage in Essen-Vogelheim statt. Der Wettergott meinte es gut und zeigte sich von seiner Sonnenseite. Durch Sonnenschirme, aber auch von vielen Bäumen, gab es viel Schatten auf der Anlage, den die Spieler zwischen den Schlägen nutzten.
Verstärkt durch Noah aus der ersten Mannschaft ging man mit dem klaren Ziel in den Spieltag, das Dingen zu rocken und den Vogelheimern den Sieg streitig zu machen. Wie schon in Gevelsberg und im Gegensatz zu dem letzten Jahr, spielte unsere Mannschaft von Anfang an auf hohem Niveau.
Vor allem Olli und Noah spielten jeweils eine sehr starke 21er Anfangsrunde. Aber auch Colin mit 24 Schlag, Marco und Stefan mit jeweils 23 Schlag kamen gut aus den Startlöchern. Am Ende stand ein Mannschaftsergebnis von 112 Schlag und man übernahm die Spitze. Das sollte natürlich noch nichts heißen, schließlich wurden noch drei weitere Runden gespielt.

In der zweiten Runde nahmen die Essener unserer Mannschaft vier Schläge ab und erspielten sich einen Vorsprung von drei Schlägen. Und die anderen drei Mannschaften? Sie hatten mit dem Ausgang des Spieltages nicht zu tun und spielten in einem spannenden Dreikampf die hinteren Plätze aus. Am Ende hatten die Gladbecker mit 503 Schlägen die Nase vorn und wurden am Ende Dritter.

Insbesondere die starke Leistung von Guido Wanjek war es zu verdanken, dass man diesen Platz erreichen konnte. In der dritten Runde spielte Guido eine sensationelle Runde und benötigte lediglich 19 Schlag. Die perfekte Runde misslang leider an der Bahn 17. Im Endeffekt benötigte Guido 88 Schläge für die vier Runden und bedeutete neben der besten Einzelrunde das zweitbeste Gesamtergebnis. Auf Rang vier und mit lediglich einem Schlag Vorsprung (insgesamt 507 Schläge) landete der BSC Ennepetal vor der Mannschaft aus Bergisch Land (508 Schläge).

Und das Spitzenduo? Das heiße Wetter verlangte von den Spielern viel ab und es wurden gerade von der Heimmannschaft nicht die besten Ergebnisse gespielt. Unsere Mannschaft spielte weiterhin sehr gut auf. Insbesondere Vater und Sohn (Stefan und Noah) trieben sich gegenseitig zu Höchstleistungen und spielten mit 21 und 23 Schlag wieder sehr gut. Mit weiteren guten Ergebnisse von Olli (25 Schläge), Colin (25 Schläge), und Waldi (24 Schläge) erspielte man sich einen Vorsprung von vier Schlag gegenüber den Essenern.

In Runde vier sah unsere Mannschaft lange wie der sichere Sieger aus. Nach den ersten vier gewerteten Runden (Olli, Waldi, Noah und Stefan) baute man den Vorsprung auf sechs Schlag aus. Marco stand zu diesem Zeitpunkt an der Hochkrone. Der letzte Essener Spieler Dustin Raffler benötigte an der Hochkrone eine drei. Dann fing aber ein kleines Drama an, in der Marco die Hauptrolle spielen sollte. Beim ersten Schlag von Marco an der Hochkrone wollte man schon jubeln, drehte der Ball sich aber leider wieder raus und lag unten am zweiten Punkt. Am Ende benötigte Marco vier Schläge. An der Treppe (Bahn 15) verlor Marco einen weiteren Schlag und der Vorsprung schmolz auf vier Schlag. Am Dreierablauf und am Winkel spielten Dustin und Marco jeweils ein Ass. Nun ging es zur Doppeldüse. Dustin schlug wiederum ein Ass. Marco war sich aufgrund des Vorsprunges sehr sicher, dachte er jedoch, dass wir sechs Schlag Vorsprung hätten. Der erste Schlag ging nicht in den Endkreis, der zweite blieb ebenfalls am Hindernis hängen. Auf einmal fing das rechnen an und Marco war ein wenig verunsichert. Der dritte Schlag ging zum Glück in den Endkreis und mit Schlag vier war der Ball endlich im Loch. Die Freude war groß, konnte unsere Mannschaft den Spieltag mit einem Schlag Vorsprung gewinnen. Noah zeigte die beste Leistung des Tages mit insgesamt 87 Schlag und somit hat sich sein Einsatz mehr als rentiert.

Mit dem Tagessieg übernimmt unsere Mannschaft in der Landesliga die Tabellenführung und hat vor Essen und Ennepteal bereits vier Punkte Vorsprung.
Gerade die große Leistungsdichte in unserer Mannschaft, bei der eine schlechte Runde eines Spielers mit 4 starken Runden alle anderen Spieler ausgeglichen wird, war der Garant des Erfolges. Olli spielte mit 97 Schlag ein klasse Ergebnis und zeigte wie schon in Gevelsberg und bei der Westdeutschen Meisterschaft, dass er wieder zur alten Stärke zurückfindet. Aber auch Colin mit drei sehr starken Runden, Waldi mit zwei klasse Abschlussrunden und Marco, der lediglich in der letzten Runde an zwei Bahnen schwächelte, trugen maßgeblich zum Erfolg bei.

Ein Dank geht auch an unseren Ralle, der uns super betreute und immer wieder für Schatten beim Abschlag sorgte und die Bälle präperierte. Wir haben uns auch sehr über Dave und Tobe gefreut, die uns ebenfalls persönlich unterstützten. Natürlich geht auch ein Dank an den Rest der ersten Mannschaft, die aufgrund Ihrer Entfernungen nicht so einfach vorbekommen können, uns aber über WhattsApp anfeuerten.

In diesem Jahr ist auch ein anderer Teamspirit in unserer zweiten Mannschaft zu spüren. Unsere Mannschaft ist nach dem verpassten Aufstieg enger zusammengerückt und will den nicht erreichten Aufstieg in die Verbandsliga am besten dieses Jahr nachholen.

Wir bedanken uns bei den bisherigen Gastgebern für die Gastfreundschaft und freuen uns auf den nächsten Spieltag am 27.05.2018 in Bergisch Land. Das Ziel unserer Mannschaft für den Spieltag? Dreimal dürft ihr raten ?!!!


Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Cookie-Einstellung

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität zu bieten. Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: DATENSCHUTZERKLÄRUNG. IMPRESSUM

Zurück