Deutsche Seniorenmeisterschaften finden Ihre Sieger — und auch Überraschungen

ARTIKEL:

Deutsche Seniorenmeisterschaften finden Ihre Sieger — und auch Überraschungen

Am gestrigen Tage wurden im Strokeplay die Deutschen Meister gefunden. Bei den Senioren männlich I mussten die Podestplätze im Rahmen von Stechen gar noch ermittelt werden. Im Kampf um Platz 1 siegte Markus Janßen gegen Roman Kobisch (beide MGC Mainz) an Bahn 3. Bereits an Bahn 1 endete das Stechen um Platz 3. Es setzte sich Michael Müller (Lüdenscheid) gegen Ralf Belz (Dormagen-Brechten) durch.

Sieger in den einzelnen Kategorien wurden:

Senioren männlich I
1. Markus Janßen (MGC Mainz)
2. Roman Kobisch (MGC Mainz)
3. Michael Müller (MC Lüdenscheid)

Senioren weiblich I
1. Alice Kobisch (MGC Mainz)
2. Sabine Hammerschmidt (MGF Hinzlingen)
3. Andrea Reinicke (MC „Möve“ Cuxhaven)

Senioren männlich I
1. Karl-Heinz Pindor (Backumer Tal Herten)
2. Robert Kullick (Tempelhofer MV Berlin)
3. Hans-Dirk Czerweck (MSC Bensheim-Auerbach)

Senioren männlich II
1. Rosemarie Piechotta (MGC Dortmund-Syburg)
2. Ingeborg Kobisch (MSC Herscheid)
3. Brigitte Waßmer (BSV Inzlingen)

Unser Stefan konnte sich gestern für die Finalrunde qualifizieren. Grundstein hierfür war, nachdem er eine schlechte Eternitrunde mit 28 Schlägen spielte, eine 23 auf Beton. Als 19. aber schlaggleich mit dem 18. Platz spielte er befreit auf und konnte seine beste Eternitrunde mit 22 Schlag erzielen. Nach der abschließenden Betonrunde, die er mit 28 Schlägen beenden konnte, erreichte er einen hervorragenden 15. Platz.

Am heutigen Samstag fand das Matchplayfinale statt. Leider konnte sich nur Stefan qualifizieren. Obwohl Oliver gestern eine hervorragende Abschlusskombirunde von 45 Schlag erspielte, fehlten ihm am Ende 3 Schlag zur Teilnahme.

Stefan trat gegen Andreas von den Knesebeck an. Direkt an der ersten Bahn, dem Geradschlag, musste Stefan einen Rückstand hinnehmen. Er konnte am Teller zwar ausgleichen, musste aber fortan immer an den Bahnen nach Andreas spielen. Andreas spielte auf sehr hohem Niveau und fast fehlerfrei. Am Ende verlor Stefan verdient mit 3:6. Er nahm es aber gelassen und erkannte die starke Leistung von Andreas an.

Im Matchplay gab es faustdicke Überraschungen. Für die größte sorgte Matthias Schröder aus Bad Salzuflen. Er siegte und siegte und konnte am Ende auch das Finale gewinnen und darf sich Deutscher Meister nennen. Herzlichen Glückwunsch dazu. Klaus Jarosch vom VFM Bottrop gelang in Runde eins gegen Roman Kobisch der große Coup. Er konnte sich durchsetzen und spielte fortan ebenfalls groß auf. Am Ende reichte es zum hervorragenden vierten Platz.

Bei den Senioren II gewann Hans-Peter Künzel ((MGC Ludwigshafen), bei den Seniorinnen II Ingeborg Kobisch. Das Familienglück mach Alice Kobisch bei den Seniorinnen I komplett. Auch Sie gewann Ihre Kategorie.

Der MSC Wesel gratuliert allen Gewinnern und Platzierten zur Ihren Erfolgen, aber auch allen denen, die für sich Ihre Ziele erreicht haben.

Ein großes Dankeschön geht auch an den MSC Wanne-Eickel, der wieder ein sehr gut organisiertes Turnier auf die Beine brachte. Natürlich gab es auch kleine Pannen, aber das macht ein Turnier dann auch aus und menschlich. Auch für die Helfer waren es aufgrund der Temperaturen anstrengende Tage. Das darf man dann in der ganzen Aufregung nicht vergessen. Also deshalb nochmal: Vielen Dank!

Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen, spätestens bei der nächsten Deutschen Meisterschaft im Jahre 2018.


Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Cookie-Einstellung

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität zu bieten. Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: DATENSCHUTZERKLÄRUNG. IMPRESSUM

Zurück